Orientierungslauf und mehr in Offenbach

Dieser Beitrag von Thomas Schomburg wurde der Vereinschronik zum 15-jährigen Jubiläum im Jahre 1998 entnommen. Redaktion Kristin Döring und Michael Grosch.

Für diese Präsentation im Internet wurde der Beitrag redaktionell überarbeitet, vorsichtig aktualisiert und mit Bildmaterial angereichert.

© 1998, 2007 - 2008 alle Rechte vorbehalten. Reproduktion und Weitergabe nur mit Einwilligung des Verfassers.

Kinderturnen beim GO

Vom Vater-Mutter-Kind-Turnen zu den GO-Kids

GO-Kids 2001 (29.2KB)

Ein Teil der GO-Kids 2001

Ausgelöst wurde alles dadurch, daß wir alle älter wurden, zeugungsfähig, und von dieser Fähigkeit auch Gebrauch machten. So standen wir eines Tages vor unseren krabbelnden Babies und erkannten den ungeheuren Bewegungsdrang, den diese kleinen Wesen versuchten, auszuleben. Was lag da näher, als im eigenen Verein dafür zu sorgen, daß Raum und Möglichkeit geschaffen wurden, um unserem Nachwuchs für den Sport Tür und Tor zu öffnen.

1990 wurde also ein Vater-Mutter-Kind-Turnen veranstaltet, und der Zulauf war riesig. Dabei lernte ich als Übungsleiter in der Anfangsphase mehr von den Pamperssportlern als diese von mir. Hatte ich beispielsweise einmal zufällig einen Pappkarton mit ins Training genommen, so zeigten mir die Kleinen, wie vielseitig ein solches Trainingsgerät sein kann. Fortan gehörten leere Klopapierrollen, Bettücher, Handtücher, platte Fahrradschläuche und vieles mehr zu meiner Sportausstattung.

Unsere Babies wurden älter, aber es kam immer wieder Pampersnachwuchs hinzu, so daß 1995 ein weiterer Trainingstermin unter fachfrauischer Anleitung von Kristin Döring und später Werner Krause für die nun zu GO-Kids gewordenen älteren Kinder notwendig wurde.

Diese Entwicklung ist bei uns –wie so vieles– nach dem Prinzip 'Learning by doing' entstanden, uns so merken wir nun, daß es für die Zukunft noch vieles beim Hinführen der Kinder zu speziellen Sportarten zu lernen gibt.

Seit 1998 haben die Kinder nun neben dem allgemeinen Kindersport, bei dem es um Grundmotorik und Kondition geht, auch einen zweiten Trainingstermin, um sanft die Welt des Orientierungslaufes einzusteigen. Die Spiele und Übungen in den Trainingsstunden für die etwas Älteren dienen der Hinführung zu dieser interessanten und außergewöhnlichen Sportart. Ein Sportverein steht und fällt mit seinem Nachwuchs. So ist dieses recht junge Kapitel unseres Vereins mit zu einem der wichtigsten geworden, und verdient unser aller Pflege.

GO-Kids 2007 ( 45.6KB)

Ein Teil der GO-Kids im Jahre 2007

Seit 2004 wird dieses Angebot nun betreut von unserer Übungsleiterin und Jugendwartin Katrin Reich, unterstützt von Carina Vogel, die sich beide mit riesigem Engagement dieser Aufgabe widmen. Wir schätzen uns glücklich, daß beide die Arbeit ihrer Vorgängerinnen und Vorgänger so motiviert und fachkundig fortsetzen.

Carina gehört übrigens zu den GO-Kids der ersten Stunde!

Zuletzt geändert: 15.09.2008