Orientierungslauf und mehr in Offenbach

Birger Holtermann berichtet über die Anfänge des Aerobic-Trainings. Dieser Beitrag erschien zuerst in unserer Vereinszeitschrift Let's GO am 20. Oktober 2005. Die Fotos sind aktuell für diese Version hinzugekommen.

Inzwischen wurde aus Gründen der Hallenbelegung die Trainingszeit auf 60 Minuten reduziert. Trotzdem gelten die übrigen Angaben aus dem Artikel nach wie vor.

Auch freuen wir uns weiterhin über neue Interessenten für dieses Angebot!

Aerobic für Eltern

Hast Du mittwochs noch etwas Zeit?

Aerobic-Szenen (33.0KB)

Aus unserem Programm: Aerobic, Stretching, Bauch-Beine-Po

Mit dieser Frage in einer Vorstandssitzung begann –wie ich dann hinterher feststellen mußte– meine Karriere als Aerobic- und Konditionstrainer im GO.

Wie konnte es dazu kommen?

"Die Mütter der Kids, die Mittwochs im Training sind, die würden gerne was Tänzerisches machen", beschied der damals noch 1. Vorsitzende Thomas Schomburg. "Als Tanzsporttrainer wäre das doch genau was für Dich..."

Und so war ich engagiert. Um so unwichtige Details wie Anzahl der Aspirantinnen, Alter, sportliche Vorbildung usw. konnten wir dabei getrost verzichten, so was spielt ja nur eine ungeordnete Rolle.

So, was macht man jetzt in einer solchen Situation? Man macht das, was man kann und was angekündigt wurde: man nimmt die poppigste Musik, sucht sich die aktuellsten Modetänze und die Unterlagen aus dem überfachlichen Teil zum Thema "Aerobic" heraus und macht sich auf den Weg in die Sporthalle. Dort wird man von 6 Damen, einer Horde Kinder und keinem Thomas erwartet, der das CD-Abspielgerät mitbringen wollte.

Nach kurzer Wartezeit lösten sich dann die Probleme in umgekehrter Reihenfolge der obigen Erwähnung, und wir begannen mit mehr (mehr "mehr" bei den Damen) oder weniger (mehr "weniger" beim Trainer) koordinierten Schrittkombinationen. Die erste Stunde verging so wie im Fluge, obwohl ich ständig auf der Suche nach den noch fehlenden Takten für die Choreographie war...

Trotzdem schrien die Damen nach "mehr".

Auf und nieder (animiert) (55.7KB)

Aus dem Bauch-Beine-Po-Programm

So wurde in den folgenden Wochen, nachdem gleich der zweite Termin noch berufsbedingt ausfallen mußte, ein ausgefeilteres Programm in Angriff genommen. Der übliche Ablauf umfaßt nun einen lockeren Aufwärm-Teil mit Laufen, Springen und koordinativen Übungen, gefolgt von einem Power-Stepping-Teil. Etwas entspannender wird es wieder beim Stretching, bevor am Boden die Problemzonen des Mannes (Bauch, Bauch, Bauch) und der Damen (hm, wo haben unsere Damen denn Problemzonen?) bearbeitet werden. Quasi nebenbei trainiert man dabei noch Beine und Po, Rücken und Schultern.

Nach den knapp 80 Minuten, welche die begleitende CD musikalisch hergibt, fühlt man sich irgendwie jünger und entspannter – zumindest nach einer kleinen Erholungspause.

Und man freut sich auf die nächste Woche – mir geht es jedenfalls so. Wir haben auch noch Kapazitäten frei – für Damen und Herren!

Zuletzt geändert: 18.05.2007