Orientierungslauf und mehr in Offenbach

Die kreativen Bild- und Zeichnungsbeiträge der Teilnehmer werden demnächst noch an geeigneter Stelle veröffentlicht!

© 2010 Gymnasion Offenbach e.V. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Veröffentlichung oder Nutzung ohne schriftliche Einwilligung ist unzulässig.

Artikel, die mit Namen oder Kürzel gekennzeichnet sind, geben nur die Meinung des Verfassers wieder und entsprechen nicht unbedingt den Auffassungen des Vereins, seiner Organe oder der Online-Redaktion.

15.05.2010

Die längste Vereinsveranstaltung

Fahrradrallye 2007 – 2010

Von Birger Holtermann (Text und Fotos)

1 2 3

Nach langen Jahren des Wartens war es endlich so weit: Die Fahrradrallye 2010 konnte starten!

Verein(t) am Start

Waren es bei den ersten Versuchen der Durchführung nur ein oder zwei unentwegte Teilnehmer, so waren diesmal 9 Personen aus allen Gruppen des Vereins am Start. Nicht nur Mitglieder, auch Familienangehörige und Freunde ließen sich zu einer Teilnahme animieren.

Wie in jedem Jahr wurde die Fahrt als Chinesenrallye durchgeführt. Dabei ist die Fahrtstrecke den Teilnehmern nicht bekannt. Auf dem Aufgabenzettel erhielten alle Teams eine bunt durcheinander gewürfelte Ansammlung von kleinen Skizzen, welche für jede Wegkreuzung den einzuschlagenden Weg darstellten. Diese Chinesenzeichen wurden am Start zuerst einmal erläutert, bevor die Startaufgabe zu lösen war.

Auf die Plätze...

Kartentausch beim Startspiel (80.6KB)

Per UNO-Taktik zum Ziel: Kartentausch im Plenum

Diese bestand daraus, daß sich alle vier Teams an den Ecken eines gedachten Quadrates aufstellen mußten. In die Mitte kam ein Gefäß, in dem die verschieden geschnittenen Puzzleteile von vier OL-Karten gemischt waren. Die Aufgabe war nun, daß nur ein Teammitglied zu jedem Zeitpunkt unterwegs sein durfte, jeweils genau ein Teil einer Karte zu besorgen.

Natürlich erwischte man dabei nicht immer solche Teile, zu denen man schon passende, andere im Besitz hatte. Eigentlich gehört dann zum Sinn des Spiels, durch geschickte Tauschgeschäfte mit den anderen Teams vielleicht die selbst benötigten Teile zu erhalten. Unsere findigen Teams spielten aber lieber UNO: Sie bildeten ein großes Plenum in der Mitte der Spielfläche und begannen munter, quasi direkt am Verhandlungstisch die benötigten Einzelteile zu handeln.

So waren alle Teams fast gleichzeitig fertig. Das Startspiel sollte allerdings eine Startreihenfolge ermitteln, und dann die Teilnehmer auf verschiedenen Wegen zum eigentlichen Start der Chinesenzeichen lotsen. Aufgrund der unkonventionellen Lösungsmethode wurde das Startspiel nicht gewertet, und die Teams dann etwa im 5-Minuten-Abstand auf die Strecke geschickt.

... fertig ...

Wappenvergleich (64.3KB)

Knifflig: in dem Foto des Wappens hatten sich einige Fehler eingeschlichen

An einer Wetterschutzhütte im Offenbacher Stadtwald, an einer charakteristischen Kreuzung mit vielen Wegen, war ein besonderes Fraßmuster von Borkenkäfern zu finden. Alle Teams lösten diese Aufgabe bravourös. Die nächste Hurde bestand darin, die Himmelsrichtung des ersten Chinesenzeichens zu ermitteln, um den korrekten Weg einschlagen zu können. Offenbar lagen auch hier alle Teams richtig, denn sie sind am Ziel angekommen.

An verschiedenen Kreuzungen mußten Symbole oder Informationen gesucht, ein Teammitglied fotografiert oder gezeichnet werden. Auf diese Weise ging es nach Heusenstamm mit seinem Schloß, bei dem Fensterscheiben an der Frontseite gezählt werden sollten. Hier lagen die Teams knapp neben der gewünschten Lösung. Offenbar wurde nicht genau die Aufgabenstellung gelesen, nach der einige Fenster zu ignorieren waren.

Original (oben) und Fälschung (89.6KB)

Original (oben) und Fälschung – wer findet die 5 Unterschiede?

An der Balthasar-Neumann-Kirche von St. Cäcilia gab es erneut eine sehr herausfordernde Aufgabe. Auf einer Fotografie des Wappens über der Eingangstür waren fünf geschickt einretuschierte Fehler zu identifizieren. Vier wurden von allen Teams gefunden, der fünfte und subtilste, blieb allen verborgen. Der linke Löwe hatte auf der Abbildung eine Strähne mehr in seiner Mähne.

1 2 3

Zuletzt geändert: 15.05.2010