Orientierungslauf und mehr in Offenbach

Mit großer Freude durften wir lobende Rück­mel­dungen ent­gegen­nehmen. Eine kleine Auswahl:

"Es ist phänomenal, was zur Zeit bei Euch in Offenbach läuft!"
S. H. aus D.

"Posten, Bahnlegung: alles bestens. Ich würde mir einmal so eine Strecke bei einer Deut­schen Meister­schaft wünschen! Etwas viele Höhenmeter für mich."
G. H. aus H.

"Zu einfach."
A. D. aus F.

"Nochmal vielen Dank! Es hat große Freude gemacht!"
M. M. aus O.

(Alle Zitate aus dem Gedächtnis – sollte sich jemand falsch zitiert fühlen, bitte um Nachricht!)

© 2014 Gymnasion Offenbach e.V. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Veröffentlichung oder Nutzung ohne schriftliche Einwilligung ist unzulässig.

Artikel, die mit Namen oder Kürzel gekennzeichnet sind, geben nur die Meinung des Verfassers wieder und entsprechen nicht unbedingt den Auffassungen des Vereins, seiner Organe oder der Online-Redaktion.

23.11.2014

Am Lim(it)es

5. GO-Ranglistenlauf auf der Gickelsburg

Von Birger Holtermann (Text)

Der 5. Ranglistenlauf im Jahre 2014 erwies sich mit 24 Starts als Teilnehmenden-Magnet. Wenn auch mit leicht holprigem Beginn, gab es doch anschließend einhelliges Lob für diesen Trainingslauf aus dem Teilnehmerkreise. Sogar das Wetter spielte mit. Gegen Ende brach die Sonne durch die Nebeldecke und animierte viele, noch ein paar Wochenend-Ausflugsstunden im Saalburg-Kastell und den angrenzenden Höhenzügen des Taunus zu verbringen.

Beinahe pünktlich

Gickelsburg: am Start (51.4KB)

Erwartungsfrohe Gesichter am Start zum 5. Ranglistenlauf 2014.

Die erste Runde des Postensetzens gestaltete sich noch vollständig nach Plan, so daß im dichten Nebel zu früher Morgenstunde das WKZ noch pünktlich öffnen konnte. Es gab keine Nachmeldungen oder sonstige Änderungswünsche, und so ließ sich die Anmeldeprozedur komplett mit den vorbereiteten Teilnehmerumschlägen abwickeln. Die EDV hatte noch Pause.

Dann trafen aber die ersten Botschaften von dem kurzfristig freiwillig rekrutierten zweiten Postensetzer ein – einige Vormarkierungen waren nicht aufzufinden. Um bei den vorgedruckten Karten kein Kuddelmuddel mit falsch gesetzten Posten zu riskieren, wurde der Start für eine sorgfältige Prüfung noch um etwa 10 Minuten verschoben. Also nicht ganz pünktlich, aber auch kein GOisches Viertel.

Anschließend konnten aber alle Starts in der vorgesehenen Reihenfolge stattfinden. Bei einigen Teilnehmenden stieg die Spannung aus mehreren Gründen: zum einen war es für einige der erste Lauf mit SportIdent, zum anderen konnte es in einigen Kategorien noch zu Verschiebungen im Gesamtklassement kommen. Bei diesem 5. Ranglistenlauf der Serie, bei der die 4 besten Ergebnisse in die Wertung kommen, ging es bei eifrigen Dauerbesuchern auch schon um die ersten Streichergebnisse. Und obwohl viele erstmalig innerhalb der Serie am Start waren, wurde in einigen Kategorien noch um wichtige Punkte für die Gesamtwertung gekämpft.

Spannung und Entspannung

GORL2014-05 Gickelsburg lange Strecke (157.6KB)

Die lange Bahn (Kategorie H18) dieser Etappe.

Im Rennverlauf wurde es dann noch einmal spannend. Für die normalen Verhältnisse des Offenbacher Flachlandes war der Ausflug in den Taunus sowohl für die Ausrichtenden als auch für die Teilnehmenden eine Herausforderung. Nennenswerte Höhenmeter sind wir in unseren angestammten Laufgebieten nicht gewöhnt; ebenso fehlten die üblichen, schachbrettartig quadratisch angeordneten Wege. Würde es in diesem ungewohnten Gelände gelingen, eine doch anspruchsvolle, aber nicht zu schwierige Bahn für jede Kategorie zu legen? Angemessene Höhenmeter auf die angepeilte Laufstrecke? Orientierungsaufgaben für Einsteiger und Fortgeschrittene?

Nach dem Echo aus dem Kreise der Teilnehmenden ist dies offenbar weitestgehend gelungen. Es gab nach dem Lauf ausschließlich positive Reaktionen, auch wenn man das Alter der Karte mit in Betracht zieht. In den Grundzügen aus dem Jahre 1989 wurde sie zuletzt 2009 in den Postenbereichen der damaligen Veranstaltung etwas aktualisiert; jetzt erfuhr sie ebenso hauptsächlich an kritischen Stellen für diesen Lauf noch punktuelle Revisionen. Trotzdem kamen fast Teilnehmenden fehlerfrei zu den Posten und somit auch in die Wertung.

Auf den letzten Drücker gelang es sogar noch, die beiden Posten und die Kontrollstationen bei den fehlenden Vormarkierungen anzubringen. Quasi zeitgleich trafen Posten und die ersten Läufer an den Standorten ein. Es gab zumindest an diesen keine bzw. nur einen Fehlstempel, der aber nachträglich noch anerkannt wurde. Als kleines Schmankerl am Rande sei noch erwähnt, daß der Ersatz-Postensetzer selbst zuerst noch einen falschen Posten ansteuerte und erst dann auf den rechten Weg zurückfand, als er dort schon einen korrekt gesetzten Postenschirm vorfand.

Am Ziel gab es wieder den inzwischen schon fast obligatorischen Zielkuchen von unserer (diesmal allerdings wieder nicht anwesenden) Anja Sebastian, und bei Zieltee und Zwischenzeiten nutzten fast alle noch die Gelegenheit, den Lauf Revue passieren zu lassen.

Ergebnisse

Der Gesamtstand der Rangliste wurde in einigen Kategorien noch einmal kräftig durcheinandergebracht. Erfreulicherweise gibt es nun auch die ersten gewerteten Teilnehmenden in der Rahmenklasse "Trimmer kurz".

Jedenfalls ist auch bei der abschließenden 6. Etappe, beim traditionellen Jahres­abschluß­weih­nachts­niko­laus­glüh­wein­nacht­orien­tierungs­lauf, in diesem Jahr erstmalig außerhalb von Offenbach auf dem Gr. Feldberg/Taunus, in einigen Kategorien noch für Spannung gesorgt!

Die letzte Etappe der GO-Rangliste 2014 findet am 06.12.2014 statt, erster Start ab 18:00 Uhr. Die Ausschreibung ist bereits online! Es besteht die Möglichkeit, dort oben zu übernachten!

Aufgrund der allgemeinen Nachfrage gibt es am Sonntag, den 07.12.2014 noch einen Frühsport-Aufweck-Sprint auf dem Feldberg-Plateau. Erster Start 10:00 Uhr; selbstverständlich auch ohne Übernachtung zu besuchen! Eine Ausschreibung erfolgt in Kürze.

Zuletzt geändert: 25.11.2014