Orientierungslauf und mehr in Offenbach

Hinweis an die Teilnehmenden

Normalerweise hätten wir einige Teil­nehmer disqualifizieren müssen, da sie bestelltes Kultur­land (dargestellt mit Signatur 415: gelbe Fläche im Vollton mit schwarzen Punkten) betreten bzw. über­quert haben.

Mit dieser Signatur dargestellte Flächen dürfen auch ohne besondere Kenn­zeichnung oder Hinweise an die Laufenden nicht über­quert oder betreten werden, wenn sie erkenn­bar bestellt sind. Dies war an diesem Veran­staltungs­termin eindeutig der Fall.

Auch wenn die Luftlinie ein Betreten der Fläche nahelegt, so gehört es doch zu den gestellten Orien­tierungs­auf­gaben für die Teil­nehmenden, solche impliziten Sperr­gebiete zu umgehen. Das Betreten oder Durch­queren von Sperr­flächen gewährt einen Vorteil, der normaler­weise durch Disquali­fikation zu ahnden ist.

Wegen des Trainings­charakters dieses Laufes haben wir von der drasti­schen Lösung abgesehen. Ein Zu­rechnen einer Straf­zeit bei den signifikant zu niedrigen Zwischen­zeiten zum ersten Posten hätte auch nichts Wesent­liches an der Rang­folge geändert.

Trotzdem: Bei den nächsten, größeren Wett­kämpfen bitte die Karten­signaturen beachten!

© 2015 Gymnasion Offenbach e.V. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Veröffentlichung oder Nutzung ohne schriftliche Einwilligung ist unzulässig.

Artikel, die mit Namen oder Kürzel gekennzeichnet sind, geben nur die Meinung des Verfassers wieder und entsprechen nicht unbedingt den Auffassungen des Vereins, seiner Organe oder der Online-Redaktion.

11.01.2015

Vom Winde verweht...

Wintertrainingsserie Rhein-Main 2015 eröffnet

Von Birger Holtermann und Anja Sebastian (Text)

Für das Wochenende waren in den Wetterprognosen seit Donnerstag heftige Stürme angekündigt. Wir haben sehr genau alle Ausschreibungen im Internet für andere OL-Veranstaltungen an diese Termin kontrolliert, ob diese eventuell im Vorfeld abgesagt werden. Dies war für keinen der Läufe der Fall. Rückblickend war dies auch für uns die richtige Entscheidung, den Lauf durchzuführen. Erste, einzelne Regentropfen fielen erst kurz nach dem Eintreffen der letzten Teilnehmer(gruppe); ansonsten herrschte ein trockenes, teilweise sogar sonniges Wetter vor. Allerdings sorgte ein kräftiger Wind für gefühlt recht frische Temperaturen.

Doch mit GO'ischem Viertel...

Fast püntklich zum neuen Jahr stand unser 1. Trainingslauf für 2015 auf dem Plan, was ja bekanntlich unser Beitrag zur Wintertrainingserie Rhein-Main ist. Von Winter fehlte zwar jede Spur, aber abgesehen vom heftigen Wind und ein paar wenigen Regentropfen war unser Trainingsstart eher frühlingshaft.

Mit kleiner Verspätung im Rahmen unseres GOischen Viertels gingen die zahlreich erschienenen Teilnehmer bei fliegendem Start auf ihre Strecke. Die Wartezeit wurde u. a. mit dem gemeinsamen Singen eines Geburtstagsständchen für unseren clubeigenen Teilnehmer Sven Göbel überbrückt, der seinen Ehrentag sportlich einleitete. Verräterisch war hierbei auch der Trend, daß immer mehr OLer ihren persönlichen SI-Chip mit einer an das Geburtsdatum angelehnten Seriennummer bestellen.

Man spürte förmlich, dass sich alle Angetretenen nach der langen Weihnachts-/Winterpause auf den Lauf freuten. Es standen wie üblich für die Wintertrainings eine kurze, mittlere und lange Strecke zur Auswahl, auf denen sich die Teilnehmenden möglichst die Wunsch-Route ausuchten. Wer ohne Anmeldung erschien, mußte halt mit Strecken vorlieb nehmen, für die noch vorgedruckte Karten vorrätig waren.

Heiteres Chip-Suchen

Leider musste der eine oder andere nicht nur Hindernisse wie matschige Löcher oder Dornenbüsche überwinden, sondern auch verlorene SI-Chips wieder finden und somit versuchen, den Wettkampf noch möglichst gut zu beenden. Ein Teilnehmender wollte seinen Mitbewerbern eine besondere Chance geben und es für sich persönlich spannender gestalten; trennte er sich doch sogar gleich zweimal von seinem Chip. Beide Male wurde der Leihchip aber wiedergefunden – die hinterlegte Pfandgebühr wirkte sich hierzu sicherlich motivierend aus.

Immerhin schafften dies alle Teilnehmenden, denn bis auf einen mehr oder minder freiwillig den Lauf auf der Hälfte abbrechenden Teilmitorganisator gab es keine Fehlstempel. Die elektronische Auswertung verriet aber, daß es sogar ein "falsches Abbiegen" an dem mehrfach anzulaufenden Gabelungsposten gab (böse Falle!). Dies führte zu einem freiwillig geleisteten Zusatzstempel.

Im Ziel warteten nicht nur die ersten Läufer und die Wettkampforganisatoren, sondern auch der von unserem Jahresabschluß-OL übrig gebliebene Glühwein zum Aufwärmen, leckere Apfel-Marzipan-Muffins, sowie noch ein paar Weihnachtsplätzchen und Stollen.

Liebe Teilnehmenden, es war schön, dass ihr so zahlreich erschienen seid und wir freuen uns, euch beim 1. Lauf zur offenen GO-Rangliste am 25.1.2015 wieder zu sehen! Anmeldeschluß (wegen des Kartendrucks) ist bereits am 19.1.!

Ergebnisse

Schon zwei Minuten nach dem Eintreffen der letzten Läufergruppe waren die Ergebnisse auf unserer Ergebnisseite 2015 online verfügbar. Inzwischen wurden noch einige Tippfehler beseitigt und die Veröffentlichung aktualisiert.

Zuletzt geändert: 12.01.2015