Orientierungslauf und mehr in Offenbach

© 2015 Gymnasion Offenbach e.V. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Veröffentlichung oder Nutzung ohne schriftliche Einwilligung ist unzulässig.

Artikel, die mit Namen oder Kürzel gekennzeichnet sind, geben nur die Meinung des Verfassers wieder und entsprechen nicht unbedingt den Auffassungen des Vereins, seiner Organe oder der Online-Redaktion.

25.05.2015

Multi-Überraschend

2. Internationaler Offenbacher Pfingst-OL

Birger J. Holtermann (Red.)

Nach einen organisatorischen Widrigkeiten und Wendungen wurde es doch noch eine erfolgreiche Veranstaltung, die nach eigenem Bekunden allen Teilnehmenden sehr gut gefallen hat. Aufgrund eines überraschend erschienenen Anfängerfeldes war es auch eine gute Werbung für den OL. Und die Technik funktionierte auch (wieder) einwandfrei.

Die Ergebnisse sind ebenfalls bereits online:

Das Organisatorische

Wie sich erst am Treffpunkt des Termins herausstellte, scheint zur Zeit unsere OL-Mailingliste nicht korrekt zu funktionieren. So ist die ohnehin recht spät veröffentlichte Ausschreibung offenbar nicht bei allen Adressaten angekommen. Der Versand der Nachricht einige Tage vor dem Termin wurde ordnungsgemäß quittiert, und sie wurde auch korrekt in das Archiv der Mailingliste eingetragen. So schöpfte der Absender und Organisator zunächst keinen Verdacht.

Weil es sowieso terminlich etwas knapp war, um eine Einladung mit Anmeldung und spezialisiertem Kartendruck zu veranlassen, war die Idee, unter Verwendung von vorhandenen Blankokarten einen Tankstellen-OL durchzuführen. Bei dieser Trainingsform handelt es sich um einen Gedächtnis-OL, bei dem es an einigen Posten (den "Tankstellen") Karten mit dem Postennetz oder Teilen davon gibt. Die Teilnehmer haben nun die Aufgabe, sich die relevanten Details von möglichst vielen Postenstandorten zu merken und diese auswendig anzulaufen. Läßt das Gedächtnis unterwegs im Eifer des Gefechtes nach, so kann man die "Tankstelle" aufsuchen und die Informationen auffrischen – sofern man sie denn findet.

Einzig von unserer Karte Offenbacher Stadtwald existierte noch eine nennenswerte Anzahl von Blanko-Karten, so daß damit der Treffpunkt festgelegt war. Leider erwies sich der Stand dieser Karte als nicht mehr so aktuell, wie es für unseren Sport wünschenswert ist. Bei der Vormarkierung der Bahnen stellte sich heraus, daß die Bahnen für einen Gedächtnis-OL in Anbetracht des Kartenzustandes zu anspruchsvoll waren. Daher wurde kurzfristig umdisponiert auf die Trainingsform "Postennetz-OL mit Pflichtposten"; in der Hoffnung, daß nicht mehr Teilnehmer als vorhandene Karten erscheinen mögen. Die Tankstellen wurden als Pflichtposten deklariert, die in einer vorgegebenen Reihenfolge zu absolvieren waren. Darum herum gab es dann noch eine Reihe anderer Postenstandorte, die jeder Teilnehmende nach eigener Wahl anlaufen konnte. Damit spielte auch die Taktik und eine geschickte Auswahl der eigenen Laufstrecke eine Rolle. Daß nun alle Teilnehmenden mit Karte laufen konnten, erwies sich als Vorteil. Überraschend erschien nämlich eine größere Anzahl von Anfängern in verschiedenen Altersstufen, die sich auf den eigentlich recht anspruchsvoll gesteckten Strecken versuchen wollten.

International

Immerhin führte dieses Teilnehmerfeld dazu, daß es nach 2008 tatsächlich wieder ein "Internationaler" Pfingst-OL werden konnte; kamen die Interessenten doch ausnahmslos aus Gebieten der ehemaligen Sowjetunion. Allerdings entstand für den Organisator eine kleine Schrecksekunde, oder sogar etwas mehr. Die Bahnanlage war, auch mit Karte, sehr anspruchsvoll; definitiv zumindest nicht anfängertauglich. Hinzu kamen noch die Veränderungen hauptsächlich in der Vegetation, die für genügend Abweichungen zwischen Kartenbild und der zu erwartenden Belaufbarkeit sorgten.

Dennoch meisterten alle Teilnehmenden, teils alleine, teils in Gruppen, weitestgehend ihre Strecken. Überraschenderweise gab es auch bei den "Profis" unerwartete Fehlstempel. Die Kombination von Pflichtstrecke und frei aufzusuchenden Posten ist doch eine andere Sache als das "einfache" Ablaufen einer festen Strecke.

Auch wenn nicht alle Anfänger alle Posten fanden, hat es doch allen nach eigenem Bekunden sehr viel Spaß gemacht. Wir hoffen, sie bei anderen unserer Veranstaltungen wieder begrüßen zu dürfen!

Technik wieder einsatzbereit

Mit diesem Training kam auf unseren SI-Stationen erstmalig im "echten" Einsatz die neueste Firmware-Version 6.23 zum Einsatz. In den letzten Wochen und Monaten erwiesen sich nicht alle der erschienenen Updates des Herstellers als praxistauglich. Diesen Test hat unsere Ausrüstung mit Bravour bestanden, wenn auch mit kleiner Teilnehmerzahl. Auch wurden noch nicht alle technsichen Neuigkeiten von dieser Version eingesetzt, aber eine Veranstaltung mit "gemischter Codekontrolle" (Posten mit vorgeschriebener Anlaufreihenfolge und wahlfreies Aufsuchen) gab es bei uns auch noch nie.

Zuletzt geändert: 25.05.2015