Orientierungslauf und mehr in Offenbach

© 2015 Gymnasion Offenbach e.V. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Veröffentlichung oder Nutzung ohne schriftliche Einwilligung ist unzulässig.

Artikel, die mit Namen oder Kürzel gekennzeichnet sind, geben nur die Meinung des Verfassers wieder und entsprechen nicht unbedingt den Auffassungen des Vereins, seiner Organe oder der Online-Redaktion.

14.06.2015

Der Berg ruft...

Expedition zum Weinberg-Cup in Klein-Winternheim

Von Anja Sebastian (Text)

Volle Ladung?

Oder besser volle Autos?

Mit einer doch recht großen Teilnehmerzahl machten sich unsere Vereinsmitglieder heute morgen auf den Weg Richtung Weinberge, um sich in das tropische Getümmel in Klein-Winternheim zu stürzen und möglichst schnell mit allen gestempelten Posten wieder im Ziel zu sein.

Viele Wege führen ins Ziel

Wie üblich gab es für jede Altersklasse eine entsprechende Kategrie mit ausgewählten Posten auf einer festen Strecke. Zusätzlich konnte man noch in der Rahmenkategorie Trimmer laufen, sich den Weg mit dem Mountainbike suchen oder auch einfach nur gemütlich wandern gehen. Die Wanderer kamen in den Genuss, an ihren Streckenpunkten verschiedene Weinproben der jeweiligen Rebsorten vor Ort zu probieren. Es ging natürlich oft bergauf und bergab, was bei diesen Temperaturen das Laufen zusätzlich erschwerte.

Leckerbissen

Im Ziel warteten die Helfer bereits mit einer großen Menge Zieltee und Wasser als Erfrischung auf die Läufer, denen die Anstrengungen ins Gesicht geschrieben waren.

Nach einer zweiten Erfrischung unter der Dusche, konnte man sich dann noch an den vielen Leckereien in der Haybachhalle erfreuen, denn dort warteten nicht nur ein großes Kuchenbüffet auf die Teilnehmer, sondern auch herzhafte Kleinigkeiten, bevor es dann mit der Siegerehrung weiter ging.

Ergebnisse

Die gesamten Ergebnisse (und Zwischenzeiten) finden sich auf den Seiten des Rheinhessischen Turnerbundes.

Wie üblich ist es für die Ergebnisse unserer tapferen Kämpfer schneller, am unteren Ende der Listen mit dem Suchen zu beginnen. Trotzdem konnten wir mit einigen mit Preisen überhäuften Teilnehmenden zurückkehren. Letztdendlich betreiben wir diesen Sport mehr verlaufsorientiert und erfreuen uns an einem schönen Veranstaltungstag, statt einfach nur erfolgsorientiert mit Tunnelblick auf möglichst kurze Laufzeit durch das Gelände zu hetzen.

Am besten schlug sich unsere Pressewartin und letztjährige Vereins-Sprintmeisterin Anja Sebastian bei den Trimmern kurz mit dem Erreichen des 3. Platzes. Außerdem gab es noch bei den Herren ab 50 zwei nichtletzte Plätze durch Birger Holtermann und Martin Garzorz, sowie in der H14 durch David Bechhaus.

Zuletzt geändert: 16.06.2015