Orientierungslauf und mehr in Offenbach

© 2015 Gymnasion Offenbach e.V. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Veröffentlichung oder Nutzung ohne schriftliche Einwilligung ist unzulässig.

Artikel, die mit Namen oder Kürzel gekennzeichnet sind, geben nur die Meinung des Verfassers wieder und entsprechen nicht unbedingt den Auffassungen des Vereins, seiner Organe oder der Online-Redaktion.

22.06.2015

Lang-OL mit Nachschlag

3. Ranglistenlauf und Sprint-Ausflug nach Bingen

Von Birger Holtermann und Anja Sebastian (Text), Elisabeth Vollmer (Fotos)

1 2

Der zunächst angekündigte Mittel-OL wurde in einen Lang-OL umgewandelt, um den Kartenteil des Schneckenberges bestmöglich auszunutzen, was aber keinerlei Einfluss auf die zahlreichen Anmeldungen für diesen Lauf hatte. Sogar aus unserem Nachbarland Frankreich durften wir ein paar Starter begrüßen.

Holpriger Start

Leider war der Start zu diesem Lauf etwas holpriger als wir es von den letzten Läufen gewohnt waren, da es zu einem kurzfristigen Ausfall des zweiten Aussteckers kam und der arme Birger Holtermann dann sein Sportpensum gleich im Vorfeld absolvieren musste, in dem er beide Teile der großen Runde ausgesteckt hat und somit die angedachte Startzeit in Bedrängnis geriet.

Zum Glück war unsere Kassenwartin Lisa plötzlich wie ein Engel auf dem Fahrrad vor Ort erschienen, um Birger auf den letzten Metern zu helfen. Aber auch unsere noch relativ neuen Mitglieder der Familie Bechhaus sprangen in die Bresche und wickelten den Empfang der Teilnehmer ab und ließen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen.

Mit diesen vereinten Kräften gelang es sogar, den Start dann allen ersten Ankündigungen entgegen auf die Sekunde genau nach Startliste zu beginnen, wie unsere neu beschaffte Funkuhr nachwies. Damit wird –zumindest im Bereich des Orientierungslaufes– das schon berühmte GOische Viertel wohl langsam zur Geschichte. Das traf dann einige Startende recht unvorbereitet, so daß die vorgeplante Startliste mächtig durcheinander gewirbelt wurde. Dank unserer modernen Techik sind aber alle mit korrekter Registrierung der Startzeit auf die Strecke gekommen.

Eindrücke und Ergebnisse

Mittlerweile hatte ein leichter Regen eingesetzt, der schon während des Starts und der ersten Zeit der Veranstaltung für eine Erfrischung sorgte. Im Laufe des Laufes klarte es aber zunehmend auf, so daß die im Ziel eingetroffenen Teilnehmenden ihren obligatorischen Zieltee und die wiederum sehr köstlichen Zielkuchen von unserer "Vereinsbäckerin" Anja Sebastian relativ trocken zu sich nehmen konnten.

Für das Ziel-Team begann nun das bange Warten auf die Aktiven. Zwischenzeitlich war nämlich die Aushilfs-Aussteckerin wieder eingetroffen und berichtete davon, daß sie unter dem Zeitdruck, die bereits gestarteten ersten Läufer im Nacken zu haben, einige der bereits eine Woche zuvor angebrachten Vormarkierungen nicht gefunden und die Posten nach "bestem Wissen und Gewissen" plaziert hätte. Nach dem Eintreffen der ersten Teilnehmer bestätigten diese aber, daß sie keinen Grund zur Beanstandung hätten. Am Ende des Tages stellte sich dann auch heraus, daß es unter allen Teilnehmenden diesmal keinen einzigen Fehlstempel gegeben hat.

Die Rückmeldungen aus dem Feld der Startenden waren ausnahmslos positiv, sowohl die Karte als auch die Bahnlegung betreffend. In einigen Kategorien war es bis zum Schluß sehr spannend, denn die Zeitabstände waren sehr gering. Eine Ausnahme waren die französischen Gäste in der Kategorie "Trimmer lang", von denen die meisten unter Anleitung einer erfahrenen OLerin ihren ersten Orientierungslauf absolvierten. Sie starteten als "Gruppe mit Einzelwertung", wordurch sich immerhin eine Rangfolge ermitteln ließ. Allen Beteiligten hat es nach eigenem Bekunden sehr viel Spaß gemacht, und wir hoffen, die neuen Orientierungsfreunde auch bei weiteren Veranstaltungen wieder begrüßen zu können.

Wir verbuchen diesen Lauf daher wieder auf der Seite der erfolgreich durchgeführten Angebote unseres Vereines. Einige spontan erschienene Nachmelder zeigten, daß sich unsere Angebote inzwischen auch außerhalb der Szene herumsprechen.

Ergebnisse

Die Ergebnisse sind schon kurz nach dem Zielschluß auf unserer allgemeinen Sammelseite für das Jahr 2015 erschienen:

Der 4. Lauf der GO-Ranglsite wird bereits zwei Wochen später, am 05.07., stattfinden. Eine aktualisierte Ausschreibung erscheint, sobald die forstliche Genehmigung für das vorgesehene Gelände vorliegt.

Nachschlag

Am Nachmittag lud der Rheinhessische Turnerbund (RhTB) im Rahmen des Natursport-Erlebnistages u.a. zu verschiedenen OL-Angeboten im Park am Mäuseturm ein, dem ein paar Mitglieder des Vereins gefolgt sind. Vor Ort traf man auf einige bekannte Gesichter und auch Gäste von unserem Lauf am Vormittag waren hier wieder mit von der Partie.

Hier stellten Anne-Katrin Klar und ihre Helfer 3 unterschiedliche Strecken zur Verfügung, die sowohl für Beginner, als auch für läuferisch und technisch Versierte angelegt waren und somit noch mal zu unseren Herausforderungen wurden. Ganz "Verrückte" haben sogar noch alle drei Läufe absolviert, aber danach war man dann doch fix und fertig.

Offenbacher Resultate

Inzwischen sind auch zu dieser Veranstaltung die Ergebnislisten per Mail eingetroffen. Aus Offenbacher Sicht gibt es durchaus Erfreuliches zu berichten:

Nächste: Ausgewählte Bilder

1 2

Zuletzt geändert: 24.06.2015