Orientierungslauf und mehr in Offenbach

Wegen der Vielzahl der entstandenen Fotos bei dieser Veranstaltung gibt es eine eigene Galerie dazu. Hier stehen die Bilder für eine begrenzte Zeit auch zum Download in Originalgröße zur Verfügung. Alle Fotos: Sven Göbel. Die Bildrechte liegen beim Fotografen.

© 2016 Gymnasion Offenbach e.V. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Veröffentlichung oder Nutzung ohne schriftliche Einwilligung ist unzulässig.

Artikel, die mit Namen oder Kürzel gekennzeichnet sind, geben nur die Meinung des Verfassers wieder und entsprechen nicht unbedingt den Auffassungen des Vereins, seiner Organe oder der Online-Redaktion.

06.02.2016

Strahlenasen

1. Pappnasen-Wintertraining

Von Birger Holtermann (Text), Sven Göbel (Fotos)
1. Pappnasen-OL: Vor dem Massenstart (59.0KB)

Nur noch wenige Sekunden bis zum Score-Massenstart

Sven Göbel

Zum ersten Mal lud der GO zu einem karnevalistisch angehauchten Score-OL ein. Bei idealem, sonnigen Wetter suchten über 20 Teilnehmende Posten und Punkte, wobei es durch das Mitbringen von Karnevalsgegenständen auch noch Sonderpunkte zu ergattern gab.

Zu dieser Veranstaltung gibt es eine umfangreiche Bildergalerie.

Massenstart

1. Pappnasen-OL: Ausschwärmen nach dem Massenstart (119.5KB)

... und los geht es zum Sammeln von Posten, Punkten und Sonderausstattungen

Sven Göbel

Das Wetter meinte es extrem gut mit den hoffnungsfroh und durchweg kostümiert erschienenen Teilnehmenden. Immerhin waren alle zumindest als OLer verkleidet erschienen, die ja ohnehin ganzjährig einen "Hang zu schriller Funktionskleidung" haben, wie es einmal in einem Bericht hieß. Den ganzen Tag über lachte die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel, und 15 °C Lufttemperatur sind an einem frühen Februartag nicht unbedingt die Regel.

Sven Göbel und Birger Holtermann sorgten durch zeitlich exakt geplantes Postensetzen dafür, daß das Wettkampfzentrum rechtzeitig zum Empfang der Laufwilligen einsatzbereit war, und auch der Massenstart der Score-Klassen konnte sekundengenau mit Funkuhr erfolgen. Der gleichzeitige Start aller Teilnehmenden war erforderlich, um allen wenigstens theoretisch die Chance auf zu erringende Sonderpunkte zu geben. Hierzu waren von den einzelnen Postenstandorten karnevalistische Gegenstände, wie Hüte, Tröten, Luftschlangen, Clownsnasen und Luftballons mitzubringen, die nur in begrenzter Anzahl auf ihre jeweiligen Finder warteten und beim Zieleinlauf sichtbar präsentiert werden mußten. Es galt also, einen Postenstandort möglichst als Erster zu erreichen, wobei auch das Glück eine kleine Rolle spielte, denn welcher Gegenstand sich wo verbarg, war vorher nicht bekannt. Als zusätzliche Anforderung mußte der Luftballon aufgeblasen mit ins Ziel gebracht werden; was aber allen trotz der vorherigen Laufanstrengungen prinzipiell gut gelang. An einem Posten lag sogar eine Dose mit Glitter-Haarspray, um die Verkleidungen der Aktiven aufzupeppen. Immerhin gelang es allen Laufenden, Sonderpunkte zu ergattern.

1. Pappnasen-OL: Auslesen am Ziel (101.5KB)

Spannung am Ziel: wie viele Punkte ergattert, und noch im Zeitlimit?

Der Vorteil beim Score-OL ist für die Ausrichtenden, daß alle Teilnehmenden zu einer definierten Zeit wieder im Ziel eintreffen; jedenfalls, wenn jene den Abzug von Strafpunkten für Zeitüberschreitung vermeiden wollen. Mit 2 Punkten pro angefangener Minute war die Strafe ziemlich happig. Dies sollte aber zu einer pünktlichen Rückkehr zum Ziel animieren. In einem Fall gelang dies so optimal, daß bei den Langnasen die Laufzeit mit exakt 1 Stunde erfaßt wurde – schon eine Sekunde mehr hätte den ersten Abzug bedeutet. Damit war die Laufzeit aber auch optimal ausgenutzt.

1. Pappnasen-OL: Kreppel/Berliner (36.7KB)

Das Objekt der Begierde nach dem Zieleinlauf. Die Berliner waren am Ende der Veranstaltung restlos vertilgt.

Sven Göbel

Die Mehrzahl blieb unter dem Zeitlimit, aber es wurden doch in einigen Fällen teils drastische Punktabzüge fällig. Immerhin schafften es zwei laufstarke Teilnehmende der Langnasen, sämtliche ihrer Posten sogar deutlich innerhalb ihres Zeitlimits aufzusuchen. Dirk Hartmann hatte dazu auch noch das Glück, aus sämtlichen Kategorien der mitzubringenden Gegenstände je ein Exemplar zu erwischen, so daß er die maximal mögliche Punktzahl in diesem Wettbewerb erreichen konnte.

In der Kategorie der etwas kürzeren Strecke hatten zwei Erst-Teilnehmende die (Papp-) Nasen vorne und belegten die ersten Plätze. Ein einziger Sonderpunkt entschied hier über die Rangfolge.

Suchverkehr

Alternativ zum Score-OL gab es noch eine kleine, normale Bahn mit fester Postenreihenfolge, die ebenfalls von einigen Aktiven genutzt wurde. Hier gab es allerdings keine Sonderpunkte zu ergattern.

Am Ende waren leider noch einige Sucheinsätze notwendig, zunächst nach Teilnehmenden, und dann auch noch nach einem der kleinen Plastikchips, mit denen die Postenbesuche und die Zeitnahme dokumentiert werden. Die kurzzeitig vermißten Personen tauchten dann schließlich doch noch von selbst am Ziel auf; eine anschließend gestartete Suchtruppe fand schließlich auch, dank der Adleraugen des Truppen-Seniors, recht bald den abgängigen Speicherhip.

So fand die Veranstaltung ihren versöhnlichen Abschluß. Die Ergebnisse wurden bei den im Startgeld enthaltenen Berlinern, im Hessenlande auch als "Kreppel" bekannt, ausgiebig besprochen. Die Rückmeldungen aus dem Besucherkreis waren durchweg positiv. Die Durchführungsform als Score-OL fand auch ihren Anklang, so daß wir dies, auch ohne Zusatzpunkte oder karnevalistische Einlagen, wieder öfter in unser Trainingsprogramm aufnehmen werden.

Ergebnisse

1. Pappnasen-OL: Sieger Dirk Hartmann (50.6KB)

Der Langnasen-Sieger mit allen Sonderpunkten: Dirk Hartmann (SV Mietraching)

Sven Göbel

Die Ergebnisse sind wie immer über unsere Sammelseite zu erreichen. Im Einzelnen

Für diese Veranstaltung kam eine andere als unsere übliche Verwaltungssoftware zum Einsatz, welche abweichend codierte Listen erzeugt. Daher erscheinen in den Listen Umlaute nicht korrekt.

Zuletzt geändert: 08.02.2016