Orientierungslauf und mehr in Offenbach

© 2017 Gymnasion Offenbach e.V. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Veröffentlichung oder Nutzung ohne schriftliche Einwilligung ist unzulässig.

Artikel, die mit Namen oder Kürzel gekennzeichnet sind, geben nur die Meinung des Verfassers wieder und entsprechen nicht unbedingt den Auffassungen des Vereins, seiner Organe oder der Online-Redaktion.

26.06.2017

Le-Mans-Start zur Dusche

Weinberg-OL in Wörrstadt

Birger J. Holtermann (Red.)

Eine kleine Delegation unsere Vereins zog nach Rheinhessen, um die grün-weißen Farben beim dritten Lauf des Weinberg-Cups 2017 zu vertreten.

Besonderheit: ohne Besonderheit

Typischerweise läßt sich der ausrichtende TV Budenheim für diesen Lauf immer eine besondere Ausrichtungsform einfallen. So gab es schon Schlaufen-OL mit Massenstart, gegenläufige Duelle von ausgelosten Paarungen und andere innovative Wettkampfformen. Diesmal war, ganz unnormal, alles ganz normal.

Das bezieht sich auch auf die Ergebnisse unserer tapferen Kämpen, von denen sich vier laufend bzw. wandernd und zwei mit Hilfe eines Mountainbikes dem Wettkampf stellten. Beim Betrachten der Zeiten ist auch nicht ganz klar, wer nun offiziell lief oder wanderte. Spaß hat es aber allen gemacht; immerhin nutzen unsere Teilnehmenden dafür ihre Startgebühren auch überdurchschnittlich gut aus und beziehen relativ gesehen das meiste Orientierungserlebnis für's Geld.

Die Ergebnisse reichen wir nach Veröffentlichung durch den Veranstalter nach.

UNICEF-Solidaritätsduschen

Wegen eines Pächterwechsels im Vereinshaus, welches als Wettkampfzentrum diente, geriet nach dem Lauf die Wasserversorgung unter den Duschen ins Stocken. Es stand nur minutenweise, mit längeren Unterbrechungen, mit vollem Strahl zur Verfügung. Dann setzte jedesmal ein Le-Mans-Start-ähnlicher Run auf die plätschernden Duschen ein. Wer nicht das Vergnügen der ausreichenden Wasserversorgung hatte, stand unter einem wüstengleich tröpfelnden Rinnsal und konnte während der Reinigungszeit all jener gedenken, denen auch kein ausreichendes Trinkwasser zur Verfügung steht.

Diese kleine Randnotiz ist aber keinesfalls den Ausrichtern dieses schönen Laufes zuzuschreiben; wird aber ihren Platz in den Geschichtsbüchern der Weinberg-Cupserie finden. Wir bedanken uns für diesen schönen Lauf, der für unseren Verein dann wieder ganz traditionell in einer Eisdiele in Wörrstadt endete.

Zuletzt geändert: 26.06.2017